Ernährung und Tränkung der Katze

Ernährung und Tränkung der Katze

Katzen sind von Natur aus Mäusefresser. Ihr ganzer Organismus ist auf diese Nahrung eingestellt. Ihr Darm ist schlicht zu kurz, um rein pflanzliche Kost zu verdauen. Wer seine Katze vegetarisch ernähren möchte, schafft sich am besten gar keine an.

Mit den Mäusen nehmen Katzen allerdings nicht nur Muskelfleisch auf, sondern auch andere Nährstoffe, insbesondere auch den Mageninhalt der Beutetiere, der pflanzliche Stoffe und viele Vitamine enthält.

Küchenreste, die hauptsächlich aus Teigwaren, Reis und Gemüse bestehen, sind keine geeignete Allein-Nahrung für Katzen. Als Ergänzung zu ihrem Speiseplan schaden solche Reste der Katze nicht.

Heute lebt eine ganze Industrie von der Herstellung von Dosennahrung für Katzen. Was immer man dagegen einwenden mag: Tatsache ist, dass die meisten Hersteller sich nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen richten und mit ihrem Futter alle Bedürfnisse des Katzenorganismus abdecken.

Katzen würden am liebsten Mäuse fressen. Aber wenn diese nicht zur Verfügung stehen, ist eine Vollnahrung aus der Dose oder aus dem Beutel sicher die zweitbeste Lösung. Achten Sie aber auch bei Ihrer Katze auf die schlanke Linie.

Und nicht zu vergessen: Katzen müssen immer Zugang zu frischem Wasser haben.

Fonte: Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV

Für weitere Informationen, Tipps und Tricks vom Spezialist: Kontaktieren Sie mich...